Über J&C's

Mein Bild
Die erste Social Media Bar; ein Web-Experiment aus Hamburg für die Gastronomie & den Endverbraucher! Alles rund um Cocktails, Drinks und die gehobene Barkultur im 21. Jahrhundert. - Est. 2009 -

Samstag, 4. Juni 2016

Der "Niemand in der Schweiz", featuring Niemand Dry Gin und Magentraes

J&C's #GINlove 2016
 Spread the love! <3


Heute:
Der "Niemand in der Schweiz", featuring Niemand Dry Gin und Magentraes



Niemand Gin ist facettenreich und hat gleich mehrere geschmackliche Qualitäten mit denen man unglaublich gut spielen kann indem man sie verschieden betont. In diesem Fall habe ich die Würze des Niemand Gin, das mitdestillierte Sandelholz und den Ingwer sowie die Pinienkerne aufgegriffen.

Bereits im vorherigen Post mit Niemand Dry Gin ließ ich mein Interesse an Magentraes (http://www.trietolt.ch/anklingen, nun habe ich in diesem Drink gar sämtliche Magentraes Zutaten in Flüssigform vereint. Dank der Mixology GSA Competition  dürfte sich der Niemand bereits blendend in der Schweiz auskennen, immerhin war das Finale in Basel. Auch dieser Besuch spiegelt sich also im folgenden Drink wieder. Zusammen mit dem Apfelsaft trinkt man fast schon einen Apfelkuchen und ja, das schmeckt auch im Sommer!

Niemand (zu Besuch) in der Schweiz

4cl Niemand Dry Guin - Sandelholz infused
(1 BL je 5cl Gin, nicht länger als 3 Tage ziehen lassen)

4cl Apfelsaft naturtrüb, ungefiltert
2,5cl Milch (1,5% Fett)

3 Nelken
Zimtabrieb (1 Prise)
Grob muddeln

1 dünne Scheibe Ingwer
1 leicht gehäufter BL Zucker, vollraffiniert
Leicht andrücken

1cl Vanilla Essenz (Bourbon Vanille in ~35% Vol.)

Dry Hard Shake
Shake on Ice
Double/Fine Strain

Im vorgekühlten Tumbler auf Eis servieren
Mit getrockneter Orange, Kanel und etwas Muskatabrieb garnieren



Klingt zwar recht aufwendig, ist aber immer noch deutlich schneller, als einen Apfelkuchen zu backen ;)

Skål !


- Bei Fragen zu diesem Thema sind wir selbstverständlich auf sämtlichen Kanälen verfügbar. Auch Tipps oder Anregungen geben wir jederzeit gerne. -

Besucht uns auch auf Facebook:

Keine Kommentare:

Kommentar posten